Miniküche.ch - vergleichen und sparen

Mit der Küchenplanung legen Sie den Grundstein für Ihre neue Küche!

Miniküche mit Spülmaschine

Viele Hausfrauen - und Hausmänner - spülen ungerne Geschirr ab. Und daher ist auch bei minimalistisch ausgerichteten Küchen, also bei Miniküchen, es gefragt, eine Spülmaschine zu haben.

Es kommt natürlich auch auf die Verwendung drauf an. 

Wer eine Miniküche aus Büroküche nutzen möchte, wo nur ab und zu mal ein paar Kaffeetassen zu spülen sind, wird auf eine Miniküche mit Spülmaschine wohl am ehesten verzichten können. 

Auf der anderen Seite: Wirklich appetitlich ist es nicht. 

Miniküche

Manche Leute ekeln sich davor, Gläser und Tassen von Hand abzuspülen, welche den Mund fremder Leute - vielleicht hatten sie Herpes? - berührt haben.

Eine Übertragung durch eine sogenannte Schmierinfektion, also über Geschirr oder ein Glas, ist möglich.  

Ansteckung?

Um jegliches Ansteckungsrisiko zu vermeiden, sollten Lippenherpes-Betroffene vorsichtshalber Servietten, Handtücher, Geschirr nicht mit Drittpersonen gemeinsam benutzen, solange das Herpesvirus aktiv ist. 

Aber Herpes ist natürlich nur ein Beispiel, das für eine Miniküche mit Spülmaschine spricht. Auch andere Infektionen wie Erkältungs- oder Grippeviren usw. und auch andere wenig appetitliche Dinge bleiben einem durch diese Küchenausstattung erspart. 

Letztlich liegt es in der Betrachtungsweise jedes einzelnen selbst und ist auch Geschmackssache, was man für eine Miniküchenausstattung möchte. 

Ob man also eine Spülmaschine braucht. 

Kein Scherz: Miniküche mit Spülmaschine spart Energie

Miniküche mit SpülmaschineWas noch dafür spricht, ist der Energieverbrauch.

Das ist kein Scherz.

Früher dachte ich immer, eine Spülmaschine, darauf verzichte ich in einer kleinen Wohnung oder in kleinen Küchenräumen lieber. Denn sie ist unnötig für mich als Single. 

Doch selbst in einer Singleküche macht eine Spülmaschine in punkto Energieverbrauch Sinn.

(Bild rechts: Küchenkonfigurator von Budgetküche, Beispiel einer Miniküche mit Spülmaschine)

Warum ist das so?

Sie werden jetzt sagen: Was für ein Unsinn, eine Spülmaschine braucht doch Strom!

Von Hand Gläser und anderes Geschirr zu spülen dauert nicht nur viel länger, sondern braucht ebenfalls Energie / Strom. 

Es wird wesentlich mehr Wasser verbraucht, was das eine ist. 

Aber auch kostet es eben Energie, das verbrauchte warme Wasser (gespült wird ja nicht mit kaltem Wasser!) zu erhitzen. 

So kommt es zur skurrilen Tatsache, daß eine Spülmaschine viel umweltfreundlicher ist als der spartanisch lebende Mensch, der sagt, er spült von Hand.