Miniküche.ch - vergleichen und sparen

Mit der Küchenplanung legen Sie den Grundstein für Ihre neue Küche!

Küchenzubehör digital kaufen

Herkömmliche Zahlungen wie Überweisungen sind im Internet lästig. Erst ist das Geld je nach Bank zum Teil tagelang unterwegs.

Postreiter MittelalterHeute dauert eine Überweisung von Zürich nach München länger als im Mittelalter als der Postreiter mit dem Pferd Geld transportierte.

Das kann nicht die Zukunft sein.

Erst tagelang warten, bis Geld ankommt, dann wieder warten, bis eine Buchhaltung es verbucht und dann warten, bis der Versand der Ware beginnt.

Zudem sind herkömmliche Überweisungen auch noch extrem teuer. Banken machen sich auf diese Art und Weise, Geld absichtlich später zu verbuchen selbst überflüssig.

Was sind die Alternativen?

Bei Bestellungen von Küchenmöbeln und Küchenzubehör im Internet gibt es außer von Überweisung und Vorkasse in der Schweiz oft nur die Möglichkeit, per Kreditkarte, Postfinance oder Paypal zu zahlen.

Wer keine Kreditkarte will wie der Autor dieser Zeilen, kann zum Beispiel nicht bei Amazon kaufen.

Und wer Paypal nicht mag, weil er erlebt hat, wie Anbieter einfach vom Konto abbuchen 1 Jahr später, obwohl man gar kein Abo abgeschlossen hat und weil der Käuferschutz auch nicht funktioniert, der ist auf alternative Zahlungsanbieter angewiesen.

Ein solches Fintech als Paypal-Alternative ist der schwedische Anbieter Klarna.

Wie bei allen Internetbezahlanbietern ist allerdings das Problem, daß man nicht weiß, wo der jeweilige Anbieter akzeptiert wird, wo man also über diesen Anbieter einkaufen kann.

Eine Übersicht bietet zum Beispiel OnlineTopShops:

Hier kann man Möbel mit Klarna bezahlen